Robert L. Lee: Der Begründer

Grundlage der modernen Bioästhetischen Zahnheilkunde sind die wissenschaftlichen Studien des Zahnarztes und Biologen Prof. Dr. Robert L. Lee.

Ursachenforschung

Professor Lee wollte herausfinden, warum manche „Kauapparate“ lebenslang problemlos funktionierten und gesund blieben, während andere deutlich von Abnutzung, Krankheit und Verfall gezeichnet waren.

Um eine fundierte Erklärung zu finden, untersuchte Lee besonders gut erhaltene, schadlose Gebisse älterer Menschen und verglich sie miteinander. Er stellte fest, dass alle der auffallend gesunden Gebisse drei Eigenschaften gemeinsam hatten:

  • ästhetische Zahnformen
  • harmonische Zahnbeziehungen
  • stabile, zentrische Gelenkpositionen

Ganzheitlichen Prinzipien

Diesen Erkenntnissen folgend, erforschte Professor Lee detailliert die Dynamik des Kauvorgangs. Er erkannte den Zusammenhang der gesunden Kiefergelenksfunktion mit natürlichen Zahnformen.

Basierend auf biologischen Gesetzmäßigkeiten formulierte er allgemeine Grundsätze zur zahnärztlichen Diagnostik und Therapie. Diese bilden bis heute die Eckpfeiler der modernen Bioästhetischen Zahnheilkunde.

dr robert lee portrait
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen